mitzertifikatinskino
notimetodie banner RidersOfJustice Quinnie 567x262 jetzt
Original TitelMasters of the Universe
Dauer106
Zutritt12 J
CastDolph Lundgren, Christina Pickles, James Tolkan
RegieGary Goddard
GenreAction, Fantasy, Sci-Fi
Produktion 1987 Etats-Unis
VerleihPark Circus, Kultmoviegang

Kultfridays

Die Kultmoviegang präsentiert diesen Film im Rahmen der „KultFridays“ Im Gegensatz zu den (weiterhin) bestehenden KMG-Nights aber ganz ohne Animation, Kuration und thematisches Halli Galli. Eine ganz normale Kino-Vorstellung wie aus guten alten Zeiten.

Eternia - der ewige Planet inmitten des Universums - droht zu fallen: Der finstere Skeletor (Frank Langella) hat mithilfe von Evil-Lyn (Meg Foster) und seinen Schergen die Festung Grayskull, Sitz der Zauberin von Grayskull (Christina Pickles), eingenommen und will bei einer Zeremonie zum nächsten Mondaufgang ihre Kraft absorbieren, was ihn zum mächtigsten Geschöpf des Universums machen würde. Doch ein Titel allein reicht seinem Machtstreben nicht. Ein von Schlüsselschmied Gwildor (Billy Barty) erzeugter Kosmischer Schlüssel vermag Portale zu allen erdenklichen Welten zu schaffen - ein ideales Instrument zur Unterwerfung des Alls. Ein Versuch He-Mans (Dolph Lundgren) und seiner Mitstreiter Man-at-Arms (Jon Cypher) und dessen Tochter Teela (Chelsea Field), mittels des Prototyps von Gwildors Schlüssel in Grayskull einzudringen und die Zauberin zu befreien, misslingt. Bevor auch sie in Gefangenschaft geraten, können sie ein zufälliges Tor zur Erde öffnen und flüchten. Bei der Aktion geht He-Man und den drei anderen der Prototyp abhanden und fällt in die Hände der Highschool-Schüler Julie Winston (Courteney Cox) und Kevin Corrigan (Robert Duncan McNeill). Diese staunen nicht schlecht, dass ausgerechnet ihr Planet dazu auserkoren worden ist, Schauplatz des Kampfes zwischen den guten und bösen Mächten des Universums zu sein. Nach ersten Scharmützeln kommt es schließlich zum alles entscheidenden Kampf: He-Man oder Skeletor. Wer wird den Sieg davontragen?